Nachrichten zum Thema Presse

 

Die SPD-Kreisausschussmitglieder Presse Stephanie Kötschau in den Kreisausschuss gewählt

 

Bericht des Lauterbacher Anzeigers vom 08. Juni 2016

Vo­gels­berg­kreis (ar). Zen­tra­ler Punkt der Kreis­tags­sit­zung in der Au­la der Spar­kas­se Ober­hes­sen wa­ren Wah­len für die un­ter­schied­li­chen Gre­mien, in de­nen Kreis­tags­mit­glie­der ver­tre­ten sind. Und da es sich meist um ge­hei­me Wah­len han­del­te, muss­ten die Par­la­men­ta­rier schon et­was Zeit mit­brin­gen.

Zu­erst wur­den die 16 eh­ren­amt­li­chen Kreis­beige­ord­ne­ten ge­wählt und am En­de der Sit­zung ver­ei­digt. Hier ging die CDU tak­tisch vor und stell­te zwei Lis­ten zur Wahl. Hin­ter­grund war, dass ein un­güns­ti­ges Stimm­ver­hält­nis im Er­geb­nis hin­ter dem Kom­ma even­tu­ell ei­nen Sitz­ver­lust hät­te be­deu­ten kön­nen. Doch durch die zwei Vor­schlä­ge ge­lang es den Christ­de­mo­kra­ten, ih­re sechs Sit­ze zu hal­ten. Die­se sind für die CDU be­setzt mit Ha­rald Bön­sel, Mi­cha­el Reff­ling­haus, Uwe Mey­er, Ro­se­ma­rie Mül­ler, Franz-Jo­sef Kreu­ter und Hel­mut Freu­den­reich. Für die So­zi­al­de­mo­kra­ten zie­hen Hans-Jür­gen Herbst, Ste­pha­nie Köt­schau, Jür­gen Acker­mann, Mag­da­le­na Pit­zer und Hein­rich Raab ein. Des Wei­te­ren wur­den Heinz Gei­ßel (FW), Dr. Erik Sie­fart (Grü­ne), Paul We­ber (Lin­ke), Rein­hard Ei­fert (AfD) und Hanns Mi­cha­el Die­ning (FDP) neue eh­ren­amt­li­che Kreis­beige­ord­ne­te.

Ver­tre­ter des Kreis­tags­vor­sit­zen­den Dr. Hans Heu­ser wur­den Swen Bas­ti­an (SPD), Ul­rich Künz (CDU), Clau­dia Blum (SPD) und Frie­del Kopp (FW).

In die Mit­glie­der­ver­samm­lung des Zweck­ver­ban­des wur­den An­ge­li­ka Förs­ter, Ha­rald Bar­tel, An­ita Schlor­ke, Ro­se­ma­rie Mül­ler und Mar­git Wal­lisch (al­le CDU), Ha­rald Nahr­gang, Jörg Gau­del, Su­san­ne Schaab, Hein­rich Raab und Mag­da­le­na Pit­zer (al­le SPD), Heinz Gei­ßel, Diet­mar Schlos­ser (bei­de FW), Ga­bri­e­le Sze­pans­ki (Grü­ne), Gerd Mor­gen­tha­ler (AfD) und Ma­rio Dö­we­ling (FDP) ge­wählt.

Neue Mit­glie­der des Ver­wal­tungs­ra­tes der Spar­kas­se Ober­hes­sen wur­den Rai­ner-Hans Voll­möl­ler (CDU) und Mat­thi­as Weit­zel (SPD).

Die Wahl der Mit­glie­der in die Re­gio­nal­ver­samm­lung Mit­tel­hes­sen beim Re­gie­rungs­prä­si­di­um Gie­ßen er­gab zwei Sit­ze für die CDU, zwei für die SPD und ei­nen für die FW. Auch bei der Wahl der Mit­glie­der in die Ver­bands­ver­samm­lung des Zweck­ver­ban­des Ober­hes­si­sche Ver­sor­gungs­be­trie­be ging es nicht um Na­men, son­dern um Plät­ze: Sechs für die CDU, fünf für die SPD, zwei für die FW, zwei für die Grü­nen/Lin­ken, ei­nen für die AfD und ei­nen für die FDP.

In der Ver­tre­ter­ver­samm­lung des Ver­eins Be­hin­der­ten­hil­fe Vo­gels­berg­kreis wer­den Dr. Bir­git Richt­berg und ih­re Stell­ver­tre­te­rin Jen­ni­fer Gieß­ler (bei­de CDU) den Kreis re­prä­sen­tie­ren. Zum Mit­glied in der Ver­bands­ver­samm­lung des Was­ser­ver­ban­des Nid­da wur­den Mar­git Wal­lisch (CDU) und Ot­to Hein­rich Win­ter (SPD) ge­wählt. Ed­gar Mer­le (SPD) und Die­ter Boß (CDU) sit­zen in der Ver­bands­ver­samm­lung des Was­ser­ver­ban­des Schwalm.

Die An­fra­gen der Lin­ken zu der Hö­he der Sank­tio­nen ge­gen Be­zie­her von Leis­tun­gen nach dem SGB II und der Nach­fra­ge des Bil­dungs- und Teil­ha­be­pa­ke­tes wur­den zur Kennt­nis ge­nom­men. Die An­trä­ge der Lin­ken zur Woh­nungs­si­tua­ti­on im Kreis und zur Ein­füh­rung der „Leich­ten Spra­che“ im Sin­ne der In­teg­ra­ti­on wur­den auf die kom­men­de Sit­zung ver­tagt.

Zu Be­ginn der Sit­zung wur­de der Jah­res­ab­schluss 2011 mit 59 Ja- und zwei Nein-Stim­men ver­ab­schie­det. Au­ßer­dem gab es noch Nach­fra­gen zu Man­fred Gö­rigs Be­richt aus dem Kreis­aus­schuss. So reg­te Frie­del Kopp von den Frei­en Wäh­lern an, ob sich im Hin­blick auf die ge­ra­de ver­öf­fent­lich­te Prog­nos-Stu­die, in der der Kreis zwar bes­ser be­wer­tet wur­de als zu­vor, aber im­mer noch De­mo­gra­phie als ein gro­ßes Pro­blem an­ge­se­hen wer­de, nicht ein Aus­schuss grün­den soll­te, der sich mit die­sem Punkt ge­nau­er be­schäf­ti­ge? Der Land­rat gab in sei­ner Ant­wort zu be­den­ken, dass es schon das Mo­ro-Pro­jekt ge­be, das ge­nau in die­sem Be­reich ar­bei­te und an dem je­der ger­ne mit­wir­ken kön­ne. Ein wei­te­rer Aus­schuss sei nicht vor­ge­se­hen. Mi­cha­el Rie­se (Lin­ke) be­ton­te, dass er die Idee Kopps un­ter­stüt­ze, be­son­ders im Be­zug da­rauf, dass die bei Prog­nos po­si­tiv be­wert­ete Ar­beits­markt­si­tua­ti­on auf ih­re ge­naue Zu­sam­men­set­zung un­ter­sucht wer­den müs­se. Wie­vie­le Auf­sto­cker sind da­run­ter? Wie­vie­le Mi­ni­job­ber?

Zum Schluss sei­ner Aus­füh­run­gen zum Kreis­aus­schuss er­gänz­te Gö­rig noch, dass der Kreis für die Ge­schä­dig­ten des Hoch­was­sers in Si­chen­hau­sen Fi­nanz­mit­tel aus dem Topf für Ele­men­tar­schä­den be­an­tragt ha­be und hof­fe, dass die­se den Be­trof­fe­nen ein Stück wei­ter­hel­fen kön­nen.

Veröffentlicht am 22.06.2016

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 179562 -